Evangelische Kirchengemeinde Marienfels
IN DER EVANGELISCHEN KIRCHE VON HESSEN UND NASSAU
Berg   •   Ehr   •   Hunzel   •   Marienfels

Nachrichten



Dezember 2022

Wechsel im Gemeindebüro

Seit Dezember 2022 ist Susanne Schmitter aus Bogel als Pfarramts-Sekretärin in unserer Gemeinde tätig. Die Bürozeiten sind immer mittwochs von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Stephanie Kirsch, die dieses Amt mehr als 10 Jahre lang inne hatte, ist zum Ende November 2022 auf eigenen Wunsch aus dem Dienst der Kirchengemeinde aus­ge­schie­den.




November 2022

Auflösung des Förderkreises

Nachdem er mehr als 15 Jahre lang der Kirchengemeinde hilfreich zur Seite stand, war es nun leider unumgänglich, den Förderkreis der evangelischen Kir­chen­ge­mein­de Marienfels aufzulösen. Da die langjährigen Vorstandsmitglieder für die an­ste­hen­den Neuwahlen nicht mehr zur Verfügung standen und andere Personen, trotz intensiver Suche, für diese Aufgabe nicht gewonnen werden konnten, gab es keine Alternative.

Die Auflösung wurde am 04.11.2022 in einer außerordentlichen Mit­glie­der­ver­samm­lung beschlossen. Das Vermögen des Förderkreises (ca. 10.000 € bis Ende 2022) geht nun satzungsgemäß an die evangelische Kirchengemeinde Marienfels über. Die zweckbestimmte Verwendung innerhalb unserer Kirchengemeinde ist sichergestellt.




Juni 2019

Marienfelser Kirche nach langer Renovierung wieder eingeweiht

Bild "Startseite:2019-Kirche-Keks.jpg"
Foto: B.-C. Matern
Nach beinahe 2-jähriger Bauzeit wurde die Marienfelser Kirche am Pfingstsonntag 2019 offiziell wieder in Dienst gestellt. An den ersten Bauabschnitt, die Dach­stuhl­sa­nie­rung, der unmittelbar nach dem Reformationsfest 2017 begann, schloss sich im Sommer 2018 mit der In­nen­re­no­vie­rung der 2. Bauabschnitt an. Dieser verzögerte sich im Laufe der Arbeiten (was bei einem solch komplexen Projekt nicht unüblich ist), sodass nicht, wie geplant, zu Weihnachten 2018 sondern erst jetzt zu Pfingsten 2019 der erfolgreiche Abschluss der Gesamtmaßnahme gefeiert werden konnte.




Januar 2019

Pfarrer Mathias Moos jetzt in Marienfels und in Holzhausen

Bild "Startseite:2019-Moos-klein.jpg"
Foto: B.-C. Matern
Mit einem festlichen Gottesdienst ist Mathias Moos am Sonntag, 06.01.2019, als neuer Gemeindepfarrer der evangelischen Kreuz-Jakobus-Gemeinde in Holzhausen eingeführt worden. Der 57-Jährige übernimmt die halbe Pfarrstelle zusätzlich zu seinem Dienst als Gemeindepfarrer von Marienfels, wo er schon seit 30 Jahren tätig ist.
Bis zur Fusion der drei Rhein-Lahn-Dekanate war Moos mehr als 16 Jahre Dekan des Dekanats St. Goarshausen. In Holzhausen hatte der Marienfelser Pfarrer bereits 2017 die Vakanzvertretung nach dem Wegzug der damaligen Pfarrerin übernommen.




Juni 2018

Finanzierung der Kirchensanierung ist auf gutem Weg

Bild "Startseite:2018-Kirchenrenovierung-kl.jpg"
Foto: Bernd-Christoph Matern
Die Gemeindeglieder der evangelische Kir­chen­ge­mein­de Marienfels zeigen sich derzeit besonders spendenfreudig. Neben einer Einzelspende über 40.000 Euro kamen mittlerweile noch einmal 19.000 Euro für die anstehende Innensanierung des Got­tes­hau­ses zusammen. Jetzt gab es einen Empfang für 14 Spendergruppen und Einzelspender, die ins­ge­samt knapp 4.700 Euro für die Sanierung ihrer Kirche gesammelt hatten.   weiterlesen »




Februar 2016

Unser Internet-Auftritt hat eine neue Adresse und ein neues Design erhalten. Wir hoffen, dass es unseren Gästen gefällt und dass wir zahlreiche Besuche auf unseren Seiten registrieren können.




Juni 2014

Bild "Service:2014-06-17-Jubilaeum-Moos-kl.jpg"
Foto: B.-C. Matern
(Von Bernd-Christoph Matern)   Voll wie sonst nur an Weihnachten war die evangelische Kirche von Marienfels, als Pfarrer und Dekan Mathias Moos am 17.06.2014 sein Ordinationsjubiläum feierte. 25 Jahre ist es her, dass der Theologe seinen Dienst antrat, vor 14 Jahren wurde er außerdem zum Dekan gewählt. Bei den vielen Aufgaben, die Moos in den unterschiedlichsten Gremien seit Jahren und Jahrzehnten wahrnimmt, wunderte die Größe der Gratulantenschar nicht. „Wenn man sich nach all diesen Jahren solch positiven, menschenfreundlichen und humorvollen Umgang mit den Menschen bewahrt, ist das wundervoll“, sagte Propst Dr. Sigurd Rink, bevor er Moos eine Dankurkunde der Kirchenleitung für seinen 25-jährigen Dienst überreichte.   weiterlesen »

Verstanden


Zur optimalen Gestaltung und weiteren Verbesserung unserer Website verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Seiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Datenschutzhinweise